Secret.ch Test und Secret.ch Erfahrungen

Secret.ch Testergebnis

Gesamtergebnis:



Praxistest:

Funktionen:

Nutzerfreundlichkeit:

Preis-Leistung:



Kostenlos anmelden!


Fazit: Secret.ch ist der Casual Dating Ableger des Dating-Portals LoveScout24. Zwar kommt Secret.ch an die großen Casual Dating Anbieter nicht ran, die Plattform ist aber gut und seriös! Kein Abo-Modell. Bezahlt wird pro Nachricht.

Vor- und Nachteile von Secret.ch:

Positiv bei Secret.ch

  • Kein Abonnement. Bezahlung erfolgt mit Credits
  • Modernes und nutzerfreundliches Angebot
  • Diskretion und Anonymität stehen im Vordergrund
  • Geheimnisvoll-erotische Aufmachung

Negativ bei Secret.ch

  • Nicht das größte Sex-Dating Angebot in der Schweiz

Unser Tipp zu Secret.ch


Nach der Registrierung erhalten Sie häufig rabattierte Secret.ch Credits-Pakete für den Start. Wir empfehlen Ihnen das Startangebot anzunehmen, denn so günstig kommen Sie später nicht mehr an die Credits ran.

Secret.ch-Kennzahlen

Erfolgsquote

  • 100 Kontaktversuche im Praxistest
  • 19 tatsächliche Kontakterfolge
  • 2 von 10 Anfragen ein Erfolg.

Kontaktquote bei Secret.ch
19%

Mitgliederstatistik


37% Frauen

63% Männer
Frauenquote bei Secret.ch
37%

Eignung für Abenteuer

  • Sex-Ableger von LoveScout24
  • Preis bestimmt sich nach Nutzungsintensität

Eignung für Abenteuer
100%

Aktivitätsgrad in der Schweiz

  • Mitglieder landesweit: 150.000
  • Nachfragetrend: 20.000

Aktivitätsgrad in der Schweiz
82%

Noch beliebter als Secret.ch ...

... ist aktuell C-date (über alle Kategorien)



Dieses Portal ist heiss!
  • Derzeit viel gefragter als Secret.ch
  • Nummer 1 für Sex-Dates in der Schweiz
  • Spezifizierung von Sex-Vorlieben

Test lesen

1. Secret.ch Test: Zusammenfassung

Secret.ch macht neugierig auf mehr! Zum einen ist das Casual Dating Portal geheimnisvoll aufgemacht, zum anderen gehört das Angebot zum führenden Datingseiten Betreiber LoveScout24.

Secret.ch hat sich auf die Vermittlung von erotischen Abenteuern spezialisiert, während LoveScout24 eher den gewöhnlichen Flirt forciert. Auch wenn Secret.ch nicht das größte Sex Dating Angebot in der Schweiz ist, sollte man das Portal durchaus auf der Liste habe, wenn man den diskreten Seitensprung sucht.

Unser Secret.ch Test sollte folgende Fragen beantworten:

  • Wie lange braucht man, um über Secret.ch ein Sextreffen auszumachen?
  • Welche Frauen suchen Sex über Secret.ch?
  • Wie „flirtet“ man hier am besten, um die Chancen auf baldige Sextreffen zu erhöhen?
Praxistest in Kürze:
„Niveauvolle Partner für diskrete erotische Abenteuer“, so lautet das Werbeversprechen von Secret.ch. An dieser Werbeaussage musste sich Secret.ch bei unserem Test in der Schweiz messen lassen. Mit einem ordentlich ausgefüllten Profil haben wir den Seceret.ch Test angetreten. Der Test dauerte 6 Monate. In dieser Zeit konnten wir tatsächlich das eine oder andere Sextreffen vereinbaren. Nicht alle angeschriebenen Nutzerinnen haben geantwortet. Die Feedback-Quote auf die Erstnachricht lag bei 1:7. Das erste Sextreffen hatten wir nach genau 2 Wochen realisiert. Alle Frauen, die wir hier angetroffen haben, gehören in die Kategorie „Nachbarin von nebenan“. Also keine Super-Models, sondern gewöhnliche Frauen, die man jeden Morgen auch im Bus hätte begegnen können.
 
Funktionen und Qualität der Profile in Kürze:
Die Technik und das Design der Secret.ch Plattform gefällt uns sehr gut. Alle Funktionen sind durchdacht und sorgfältig umgesetzt. Während viele Konkurrenten im Bereich des Sex-Datings keine Suchmöglichkeit bieten, fällt diese Funktion hier besonders positiv auf. Leider gibt es bei Sercet.ch aber keine klassische Chat-Funktion. Ein Chat würde sicherlich das eine oder andere Sextreffen beschleunigen. Die Profile der Mitglieder bieten viele relevante Informationen über Sex-Vorlieben und Phantasien. Rund die Hälfte der Nutzer hat ein Gesichtsbild drin. Dieses ist aber in der Regel mit einer venezianischen Maske verschleiert. Vorsicht. Auch Fake-Profile konnten wir beim Secret.ch Test identifizieren.
 
Nutzerfreundlichkeit in Kürze:
Secret.ch ist ein sehr nutzerfreundliches Sex-Dating Angebot. Bei Nutzerfreundlichkeit sprechen wir nicht nur von der Usability der Plattform, sondern auch von den Abläufen nach dem Kauf einer Premium-Mitgliedschaft. Der Kundenservice war stets freundlich und hatte schnell auf unsere Anfragen reagiert. Auch die Tatsache ansich, dass es sich bei Secret.ch um kein Abo-Modell handelt, ist sehr kundenfreundlich. An dieser Stelle gibt es nicht viel zu meckern.
Preis-Leistungs-Verhältnis in Kürze:
Das Preis-Leistungs-Verhältnis von Secret.ch kann differenziert betrachtet werden. Wenn Sie eher sporadisch Sex-Dating praktizieren wollen und nicht viele Anläufe brauchen, um ein Treffen zu vereinbaren, dann ist Secret.ch eher als günstig zu bezeichnen. Falls Sie sich jedoch zum Häufig-Nutzer entwickeln sollten oder viele Kontaktversuche unternehmen müssen, um ein Sex-Date zu vereinbaren, kann das Credits-Modell von Secret.ch auch schnell teuer werden. Je nach dem für welches Credits-Paket Sie sich entscheiden, kostet eine Nachricht bei Secret.ch zwischen 1,45 – 3,77 CHF.

 

2. Secret.ch Praxistest und Secret.ch Erfahrungen

Wie bereits eingangs erwähnt, möchten wir das Werbeversprechen von Secret.ch als Maßstab für die Beurteilung des Casual Dating Portals nehmen. Findet man hier wirklich niveauvolle Partner für erotische Abenteuer?

Um eine möglichst gute Ausgangsbasis für den Secret.ch Test zu haben, entschieden wir uns gleich für das größte Paket mit 6.000 Credits. Das Kosten-Nutzen-Verhältnis ist bei dem größten Paket am attraktivsten. Pro Credit zahlen Sie hier 5 Rappen. Um bei Secret.ch eine Frau anzuschreiben, benötigen Sie 29 Credits. Man kann bei Secret.ch auch Credits dazu verdienen, wenn man sich beispielsweise täglich im Portal einloggt. Wir haben die Bezahlvariante gewählt, damit es schneller geht. Die verdienten Credits können die erworbenen Credits in Höhe von 6.000 Stück bei weitem nicht ersetzten.  

Den Secret.ch Praxistest haben wir über eine Zeit von 6 Monaten angesetzt. In dieser Zeit sollte es möglich sein mehrere Sextreffen zu arrangieren. Und natürlich wollten wir auch herausfinden, welchen Frauen man hier begegnet und wie schnell diese zu einem Sextreffen bereit sind.

Definition der Vorlieben, Tabus und Fetischen

Im Rahmen der Secret.ch Registrierung können Sie bereits von Ihren Wünschen für die Suche nach einem Sex-Partner sprechen. Um die einzelnen Daten strukturiert und einheitlich erfassen zu können, erhalten Sie einige Erotiktypen vorgeschlagen, die Sie aber auch flexibel anpassen können.

Die drei vorgeschlagenen Grundeinstellungen lauten romantisch, experimentierfreudig und ungezügelt. Hinter diesen drei Erotiktypen sind zahlreiche Vorlieben (z.B. Kuschelsex, Fesselspiele, Oralsex aktiv, Oralsex passiv usw.) mit unterschiedlichen Ausprägungen hinterlegt. Nun können Sie diese zu 100% wie vorgegeben übernehmen, anpassen oder komplett bei Null anfangen und jede Vorliebe Stück für Stück hinsichtlich der vorhandenen Ausprägung bewerten.


Bild: Auswahl des Erotiktyps bei Secret.ch

Als Ausgangsbasis für unseren Test entschieden wir uns für „experimentierfreudig“ und passten nur noch einige wenige Vorlieben in der Ausprägung an. Im Laufe des Tests haben wir mit unterschiedlichen Erotiktypen experimentiert. Experimentierfreudig kam bei uns am besten an. Je extremer die einzelnen Vorlieben definiert wurden, desto schwieriger war es passende und vor allem echte Partner zu finden. Bei Einstellungen jenseits des Mainstreams, ist das Fake-Risiko am größten.

Suchtreffer können nach Passgenauigkeit sortiert werden


Das Profil war schnell angelegt und mit einem Bild, welches wir ebenfalls mit der Secret.ch Maske verdeckt haben, ausgestattet. Nun startete offiziell unser Secret.ch Test. Da wir die Sucheinstellungen und Vorlieben zuvor schon definiert haben, erhalten wir auf der Hauptseite eine Liste mit Kontakten, die zu den eigenen Such- und Sexpräferenzen passen. Bei jedem Kontakt finden Sie auf der rechten Seite einen Prozentsatz, der für die Passgenauigkeit steht. Oberhalb der Ergebnisliste sehen Sie außerdem die Suchmaske, die Sie flexibel im Hinblick auf den Umkreis, das Alter, die Figur oder den Familienstand anpassen können.
 

In der Ergebnisliste können Sie bereits sehen, dass die meisten Secret.ch Mitglieder ihr Profilbild maskiert haben. Die geheimnisvoll wirkende venezianische Maske ist bei Secret.ch allgegenwärtig. Doch keine Sorge, wenn Sie mit den Secret.ch Damen ins Gespräch kommen, erhalten Sie meist weitere Bilder freigeschaltet.

Die in der Ergebnisliste dargestellten Kontakte sind nach dem letzten Login auf der Plattform sortiert. Sie können davon ausgehen, dass Personen, die weiter oben stehen, definitiv noch aktiv auf der Plattform von Secret.ch sind. Wir entscheiden uns somit 10 Frauen, die weiter oben stehen und eine Übereinstimmung von 90% aufweisen, anzuschreiben.

Bild: Auswahl Venezianischer Masken zur Verdeckung des Profilbildes
Gibt es hier „echte“ Frauen, die nach Sex suchen oder sind es alles Fakes? Unser Test soll es zeigen! Die erste Nachrichte lautete wie folgt:

Hallo [Secret.ch Nutzername], wir scheinen eine hohe Übereinstimmungsquote zu haben. Ich denke, dass wir gut zusammenpassen werden. Deine Phantasien und Vorlieben gefallen mir sehr! Erzähl mir doch bitte etwas mehr über dich. Weshalb könntest Du mir sonst noch gefallen? LG

Das erste Treffen nach 2 Wochen

Die erste Antwort lässt nicht lange auf sich warten. Bereits am gleichen Tag erhalten wir von der ersten Frau Feedback. Insgesamt haben allerdings nur drei Frauen im Zeitraum von zwei Tagen auf unsere Nachricht geantwortet. Mit einer der drei Frauen konnten wir dann nach zwei Wochen ein echtes Treffen arrangieren. Zum Sex kam es auch.

In den weiteren Wochen des Secret.ch Tests war es uns möglich weitere Sex-Dates auszumachen. In der Regel waren es ganz gewöhnliche Frauen von nebenan, die wir bei Secret.ch angetroffen haben. Und genau das, sollte auch Ihre Erwartungshaltung sein, wenn Sie auf Secret.ch nach einem Sex-Partner suchen. Falls Sie ein Top-Model im Bett wünschen, werden Sie von Secret.ch eher enttäuscht sein. Wer jedoch auf gute „Hausmannskost“ steht, wird mit den Secret.ch Dates zufrieden sein. Die Frauen, die wir hier getroffen haben, waren meist schon über eine längere Zeit Single. Sie wollten aber auf den Sex trotzdem nicht verzichten. Dass Sie Single waren, lag nicht daran, dass sie nicht sozialverträglich waren. Im Gegenteil. Häufig waren es viel beschäftigte Frauen, die sonst keine Zeit hatten, sich um einen Mann zu kümmern. Für eine Affäre reichte die Zeit allerdings immer.

Bevor Sie sich selbst bei Secret.ch oder bei einer anderen Casual Dating Seite anmelden, möchten wir mit Ihnen eine entscheidende Erkenntnis teilen, damit auch Sie hier erfolgreich Spaß haben können. Wenn Sie auf einer Sex-Seite flirten, sollten Sie auf keinen Fall Ihre guten Manieren ablegen. Frauen möchten immer und überall erobert werden .Billige Anmachversuche führen auch bei Secret.ch zu Nichts. Packen Sie deshalb beim Flirten mit den Secret.ch Damen Ihren Charm aus und versuchen Sie etwas Witz in das Gespräch zu bringen. Sie werden die hier angemeldeten Damen reihenweise für sich gewinnen können. Wenn Sie jedoch mit plumpen Ansprachen wie zum Beispiel „Ficken – noch heute Abend?“ kommen, können Sie sich das Geld für Secret.ch lieber sparen und in ein Freudenhaus gehen.

Die Secret.ch Erfolgsquote

Wir wollten beim Secret.ch Test mit unterschiedlichen Nachrichten experimentieren, um sehen zu können, welche Auswirkung eine besser oder schlechter formulierte Erstnachricht haben kann. Nachfolgend sehen Sie die unterschiedlichen Nachrichten mit den dazugehörigen Erfolgsquoten.


Bild: Auswertung des Secret.ch Kontakttests

Fazit zum Secret.ch Praxistest: Klein aber fein. In unserem Secret.ch Test haben uns sowohl der Umgangston der Mitglieder als auch die Funktionalitäten der Plattform gut gefallen. Man kann über Secret.ch auf jeden Fall zum Sex kommen, sollte jedoch realistische Erwartungen an sein Sex-Date haben. Frauen von nebenan, ja. Top Models, nein. Darüber hinaus ist es essentiell, dass Sie sich auch um das Sex-Date ein wenig bemühen. Abgedroschene Phrasen oder niveaulose Anmachen werden hier keine Aussicht auf Erfolg haben. Um ein Sex-Date über Secret.ch auszumachen, sollten Sie außerdem rund 2 Wochen einplanen. Spontansex funktioniert hier nicht.

 

3. Secret.ch Funktionen und Secret.ch Profile

Beim Betrachten der Secret.ch Funktionen, fällt uns besonders positiv auf, dass Secret.ch mit einer klassischen Suchfunktion ausgestattet ist. Viele Casual Dating Portale setzen auf Kontaktvorschläge, bei Secret.ch können Sie allerdings klassisch die gesamte Datenbank durchsuchen.

Erotische Karten und Nachrichten dienen der Kommunikation

Wenn Sie bei Secret.ch Frauen anschreiben möchten, stehen Ihnen zwei Optionen zur Verfügung. Zum einen können Sie klassisch eine Systemnachricht verschicken, zum anderen können Sie auch eine erotische Karte mit einem frechen, vorformulierten Spruch auswählen. Die Idee mit den Karten ist zwar nett und nimmt einem die „Denkarbeit“ ab, doch wirklich erfolgreich waren wir mit den Karten nicht. Daher lautet unsere Empfehlung sich das Geld für die Karten zu sparen und lieber auf klassische Nachrichten zu setzen.       

Manchmal hätten wir uns bei Secret.ch auch eine Chat-Funktion gewünscht. Dies wird allerdings aktuell auf dem Portal nicht angeboten. Ein Chat würde sicherlich mehr Leben in die Kommunikation auf Secret.ch reinbringen.

Gesichtsbilder werden mit Masken verdeckt

Wer sich bei Secret.ch anmeldet, kommt an der venezianischen Maske nicht vorbei. Und wenn Sie noch nicht wissen, was eine venezianische Maske ist, schauen Sie sich die Profilbilder an, dann wissen Sie sofort, was wir meinen. Alle Nutzer, die bei Secret.ch Ihr Gesicht vorerst anonymisieren möchten, können eine schicke Maske auswählen und diese ganz einfach über das eigene Bild bzw. über die Augen legen. Man kann dann nur ansatzweise erahnen, wer hinter dem Bild steckt. Die Verwendung der venezianischen Maske weckt Neugier und macht die einzelnen Nutzer sogar noch interessanter. Das Anonymisierungsproblem haben die Macher von Secret.ch damit sehr intelligent gelöst.


Bild: So werden Bilder mit Hilfe der venezianischen Masken bei Secret.ch anonymisiert

Begegnet man auf Secret.ch Fake-Profile?

Leider ja! Auch diese Erfahrung ist uns beim Secret.ch Test nicht erspart geblieben. Da wir auf viele Nachrichten keine Antwort bekommen haben, können wir nur vermuten, dass es sich hier um Fakes oder um nicht mehr aktive Mitglieder handelt. Dies ist jedoch eine Vermutung, beweisen können wir es nicht und einige Sex-Dates konnten wir ja schließlich ausmachen. Wenn wir von Fakes sprechen, meinen wir jedoch häufig Trittbrettfahrer, die versuchen über bekannte Sex-Seiten wie Secret.ch auf ihre eigenen Dienste aufmerksam zu machen.

Grundsätzlich: Secret.ch funktioniert und Sie können hier wunderbare Frauen kennenlernen. Falls Sie jedoch auf Profile von vollbusigen Damen treffen, die auf Männer egal welchen Alters stehen und sexuell alle erdenklichen Vorlieben mitmachen, können Sie sich sicher sein, dass es sich hier um ein Fake-Mitglied handelt. Was solche Fakes im Schilde führen, wissen wir nicht und wollen es auch nicht wissen. Wichtig ist es uns nur, dass Sie darauf sensibilisiert sind und sich nicht über den Tisch ziehen lassen.

Auch mit zurückhaltenden Angaben im eigenen Profil können Sie sich vor Fakes schützen. Wenn Ihre sexuellen Vorlieben nicht zu außergewöhnlich sind, senken Sie das Risiko einem Fake zu begegnen enorm. So zumindest unser Eindruck, nachdem wir Secret.ch länger getestet haben.

Erotiktyp festlegen

Der Erotiktyp ist eine ziemlich zentrale Funktion innerhalb des Secret.ch Universums. Die sexuellen Vorlieben und Aktivitäten, auf die Sie Lust haben bzw. die für Sie Tabu sind, werden über den Erotiktyp an die anderen Secret.ch Mitglieder kommuniziert. Der Erotiktyp dient auch der Bestimmung der prozentualen Übereinstimmung zwischen zwei Mitgliedern. Um ihren eigenen Erotiktyp zu bestimmen, schauen Sie sich unterschiedliche Vorlieben an und bewerten diese auf einer 4-er Skala im Hinblick auf die persönliche Relevanz. Sie geben also an, ob zum Beispiel Gruppensex für Sie ein Tabu darstellt, ob Sie Gruppensex nicht ausschließen, diesen aber eher selten praktizieren, ob Sie situationsabhängig entscheiden würden oder ob Sie Gruppensex bei ihrem erotischen Erlebnis über Secret.ch unbedingt erfahren möchten.


Bild: Auswahl des Erotiktyps bei Secret.ch

Weitere interessante Funktionen


Neben den herkömmlichen Funktionen einer Dating-Seite, gibt es bei Secret.ch ein paar Spezialfunktionen, die Sie dabei unterstützen sollen, noch leichter zum Ziel, also zum Sex, zu kommen.

Secret.ch Goldstatus: Mit der Aktivierung des Goldstatus erhalten Sie die Möglichkeit Ihr eigenes Profilfoto mit Hilfe eines goldenen Rahmens von der Masse abzuheben. Der Gedanke ist zwar nett, doch wir halten nicht viel davon und würden uns das Geld lieber sparen. 49 Credits müssen Sie für dieses 14-Tägige Feature bezahlen.

Wer sucht mich: Dieses Feature hilft Ihnen ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, welche Menschen eigentlich auf Ihren Typ stehen. Sie sehen also, welche Mitglieder nach Menschen mit den gleichen Eigenschaften (Alter, Größe, Figur usw.) suchen.
Bild: Überblick über die Spezial-Funktionen bei Secret.ch


Ich bin Favorit von: Das ist die perfekte Funktion für alle Neugierigen und Narzissten.  Wenn diese Funktion aktiviert ist, sehen Sie, welche anderen Secret.ch Mitglieder Sie als Favorit gespeichert haben.

Neue Mitglieder:
Mit dieser Spezialfunktion sehen Sie genau, welche Mitglieder sich gerade neu bei Secret.ch registriert haben. Unsere Erfahrung war, dass Neumitglieder zunächst im besonderen Maße motiviert auf die Pirsch gehen.

Fazit zu den Secret.ch Funktionen und den Secret.ch Profilen: Was die Funktionen angeht, spielt Secret.ch auf jeden Fall ganz Oben mit. Die Suche nach neuen Sex-Kontakten macht Spaß und ist sehr aufregend. Der Übereinstimmungsgrad und der Erotiktyp helfen einem sehr schnell einzuschätzen, ob eine bestimmte Person auf der gleichen Sex-Phantasie-Welle surft oder nicht. Leider begegnet man auch immer wieder Mal Fake-Profile. Hellhörig sollten Sie werden, wenn Sie auf Frauen treffen, die Playmate ähnliche Profilfotos haben und sexuell für alles offen sind. In der Regel handelt es sich dann um Fakes.

 

4. Nutzerfreundlichkeit


Sowohl die Registrierung als auch die Nutzung der Secret.ch Seite sind einfach und allgemein verständlich. Am Anfang geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein und bestätigen diese. Danach können Sie in 5 Schritten Ihr Profil verfeinern.

Nach der E-Mail Bestätigung müssen Sie sich zunächst einen Benutzernamen ausdenken und Ihr Passwort definieren. Im nächsten Schritt kommen Sie in den Genuss, Ihren Erotiktyp auszuwählen. Das macht schon richtig Spaß und lässt die Vorfreude auf ein baldiges Sextreffen aufkommen. Als Basiseinstellung stehen Ihnen folgende Erotiktypen zur Auswahl:

  • Romantisch
  • Experimentierfreudig
  • Ungezügelt

Experimentierfreudig hat uns beim gesamten Test die besten Erfahrungen beschert. Die Schnittmenge mit den Secret.ch Nutzern schien hier am höchsten zu sein.


Secret.ch Kontakt

Postanschrift
LoveScout24 GmbH
Bereich: Secret.ch
Dingolfinger Str. 1-15
81673 München

Fax
+49-89-44456-192703

E-Mail
kundenservice@secret.ch


Als nächstes kommen Sie dazu, sich selbst etwas näher zu beschreiben. Es handelt sich hier eher um die Abfrage von Fakten wie z.B. Körpergröße, Figur, Familienstand etc. Im nächsten Schritt können Sie noch weitere Details zu Ihrer Suche bzw. zu Ihrem bevorzugten Sex-Partner definieren. Der Upload und die Maskierung Ihres Profilbildes stellen den letzten Schritt der Registrierung dar.

Bild: Registrierungsprozess bei Secret.ch


Sollten Sie während der Registrierung oder während der Nutzung von Secret.ch den Kundenservice kontaktieren wollen, steht Ihnen hierzu nur eine E-Mail zur Verfügung. Anrufen können Sie beim Kundenservice leider nicht. Nichtsdestotrotz, auf unsere Anfrage zum Profilbild, haben wir innerhalb von 24 Stunden eine qualifizierte Antwort erhalten.

Kundenfreundliches Bezahlmodell erfordert keiner Kündigung

Wenn wir von Nutzerfreundlichkeit sprechen, dann spielt in dem Kontext auch immer das Thema der Kündigung eine wichtige Rolle. Im Fall von Secret.ch ist der Fall sehr klar: Bei Secret.ch müssen Sie keine Kündigungsfristen beachten, da Sie auch kein Abo abschließen. Sie zahlen hier in Abhängigkeit von der Nutzung des Dienstes, indem Sie einzelne Credit-Pakete kaufen, die nicht verfallen und flexibel genutzt werden können.

Unter dem Aspekt der Nutzerfreundlichkeit, gefällt uns das Secret.ch Modell sehr gut.

Fazit zur Secret.ch Nutzerfreundlichkeit: Secret.ch ist eine moderne und benutzerfreundliche Seite. Funktionstechnisch gehört Secret.ch sicherlich zu den besten Angeboten im Markt. Leider gibt es keine Möglichkeit den Kundenservice telefonisch zu kontaktieren. Bei Fragen, müssen Sie alles per E-Mail bzw. per Kontaktformular erledigen. Der Kundenservice hat aber stets schnell geantwortet.

 

5. Secret.ch Preis-Leistungs-Verhältnis

Wie bereits eingangs erwähnt, hat sich Secret.ch gegen ein Abo-Modell entschieden und dafür ein credit-basiertes Abrechnungs-Modell ins Leben gerufen. Sie kaufen einzelne Pakete mit Secret.ch Credits und können diese flexibel einsetzen, wenn Sie sie brauchen. Im Wesentlichen bezahlen Sie nur, wenn Sie ein bisher nicht kontaktiertes Secret.ch Mitglied anschreiben möchten. Bei Secret.ch wird übriges nicht zwischen Frauen und Männern unterschieden. Bezahlen müssen hier beide Geschlechter.

Für eine Nachrichte an eine Frau bezahlen Sie jeweils 29 Credits. Jenseits der klassischen Systemnachricht, können Sie bei Secret.ch auch erotische Karten versenden. Die erotischen Karten beinhalten vorformulierte Sprüche. Der Versand einer Karte ist 10 Credits günstiger und kostet somit 19 Credits. Unsere Secret.ch Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass sich der Versand der Karten nicht lohnt. Wir haben eigentlich nie positives Feedback auf eine versendete Karte erhalten.

Abhängig davon, welches Credits-Paket Sie erwerben, kostet Sie eine Nachricht zwischen, 1,45 CHF und 3,77 CHF. Mit der Bezahlung der 29 Credits wird der Kontakt zu einer ausgewählten Person für immer freigeschaltet. Sprich, sollten Sie versuchen mit der gleichen Person auch in zwei Monaten Kontakt aufzunehmen, können Sie das jederzeit kostenlos tun, sofern Sie bereits einmal den Kontakt „gekauft“ haben.

Das Credits-System von Secret.ch rechnet sich durchaus für Normal- und Wenignutzer. Wenn Sie also nicht mehr als 15 unterschiedliche Mitglieder pro Monat kontaktieren, fahren Sie mit dem Credits-Modell ggf. günstiger als bei vergleichbaren Casual Dating Diensten. Wenn Sie jedoch mehr als 15 Nachrichten pro Monat verschicken, kann Secret.ch durchaus teuer werden.

Die Secret.ch Kosten sind im Detail wie folgt gestaffelt:

  • 6.000 Credits: 299,90 CHF (0,05 CHF / Credit)
  • 1.500 Credits: 149,90 CHF (0,10 CHF / Credit)
  • 750 Credits: 99,90 CHF (0,13 CHF / Credit)

Je mehr Credits Sie auf einmal erwerben, desto günstiger wird der durchschnittliche Preis pro Credit. Wenn Sie also vorhaben, Secret.ch intensiver zu nutzen, macht auf jeden Fall auch der Erwerb eines größeren Credits-Paketes Sinn.

Fazit zu den Secret.ch Kosten: Bei Secret.ch handelt es sich um eine gut funktionierende und durchdachte Sex Singlebörse. Das Secret.ch Kostenmodell unterscheidet sich im Vergleich zur Konkurrenz dadurch, dass Sie hier kein Abo abschließen müssen, sondern pro Aktivität bezahlen. Wenignutzer können auf jeden Fall von dem Secret.ch Kostenmodell profitieren. Vielnutzer, also Menschen die mehr als 15 Neukontakte pro Monat ansprechen, laufen Gefahr draufzuzahlen.


 
Nicht alles gefunden, was Sie suchen? Werfen Sie einen Blick auf unsere Bereichsseite: Abenteuer: Casual-Dating Portale im Test. Evtl. finden Sie hier noch weitere Informationen, die Ihnen zu diesem Thema weiterhelfen.


Secret.ch Zusammenfassung

Im Test: Secret.ch
Wertung der Redaktion von: Dating-Kompass.ch
Letzte Aktualisierung:
Gesamtergebnis: 7 / 10



Nutzerwertungen Gesamt

0

Bewertung abgeben

CAPTCHA
Diese Frage soll automatisierten Spam verhindern und überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.